Chrysler

Chrysler Historie, Meilensteine der Geschichte, Wissenswertes & aktuelle Informationen

Der US-Amerikanische Automobilhersteller Chrysler wurde am 6. Juni 1925 gegründet unter dem Namen Chrysler Motor Corporation. Der Name geht auf den Gründer Walter P. Chrysler zurück, der den Vizepräsidentenposten bei General Mototors bis 1919 l besetzte und 1921 bei der Maxwell Motor Company arbeitete. Sein neugegründetes Unternehmen übernahm die Maxwell Motor Company und und später die Dodge Brothers Inc. zu der einige amerikanische Marken gehöhrten.

Das erfolgreiche Unternehmen unternahm Mitte des 20. Jahrhunderts erste Versuche sich auch in Europa zu etablieren. Durch Käufe von Automobilgruppen wie der britischen Rootes-Gruppe und Anteilmehrheiten bei verschiedenen Unternehmen gelang es der Firma über 20 Jahre lang erfolgreich zu wirtschaften. Doch Ende der 1970er Jahre stand die Firma vor dem Konkurs und konnte sich nur mühsam mit Bürgschaften und dem Verkauf der europäischen Geschäfte retten.

Das nächste Jahrzehnt bedeutete für die Marke eine finanzielle Erhohlung was dazu führte, dass das Unternehmen die American Motors Corporation übernahm zu der auch die Marke Jeep gehörte. Diese Maßnahme konnte vor allem durch die Vermarktung des Chrysler Voyagers realisiert werden, der neben dem Renault Espace der erste Minivan der Welt war. Doch ein erneutes Tief erwartete Chrysler kurz nach dem Zusammenschluss mit Daimler-Benz zur Daimler Chrysler AG. Nach den ersten erfolgreichen Geschäftsjahren kam der finanzielle Einbruch von Chrysler und brachte den Ausschluss vom Konzern.

Als nur in wenigen Jahren des neuen Jahrtausend schwarze Zahlen geschrieben werden konnten forderte 2007 die Finanzkrise ihr Tribut. Chrysler konnte nur durch staatliche Gelder gerettet werden was jedoch nicht verhinderte das der Fiat Konzern Anteile am Unternehmen kaufte und der Chef vom Fiat-Konzern nun auch Chef von Chrysler wurde. 2010 wurden die Automarken Chrysler und Lancia zusammengelegt, wobei Lacia vorwiegend den europäischen und Chrysler den amerikanischen Markt abdeckt.

Im Mittelklassesegment ist der Chrysler 200, der Nachfolger des Sebring, das aktuelle Modell welches sich die gleiche Plattform mit dem Lancia Flavia teilt. Angeboten wird der Pkw auch als Chrysler 200 Convertible der Cabrioausführung des Chrysler 200. In der oberen Mittelklasse gab es zwar keine Namensänderung und dennoch unterscheidet sich der Chrysler 300 deutlich von seinen namensgleichen Vorgängern. Der Name Chrysler Town & Country ist das amerikanische Synonym zum europäischen Namen Chrysler Voyager. Der Name Town und Country bzw Voyager ist seit 1941 im Gebrauch doch heute sind diese Fahrzeuge keine Kombis mehr sondern Vans.

Chrysler-Gebrauchtwagen

Chrysler Grand Voyager Baujahr 2008