Hyundai

Hyundai Historie, Meilensteine der Geschichte, Wissenswertes & aktuelle Informationen

Die Hyundai Motor Company wurde 1967 in Südkorea gegründet und produzierte dort Fahrzeuge auf der Basis bereits existierender Autos. Das Unternehmen wuchs und konnte somit seine Fahrzeuge Mitte der 1980er Jahre nach Kanada, in die USA und viele mittelamerikanische Länder exportieren. Nach diesem internationalen Durchbruch übernahm das Unternehmen den Automobilhersteller Kia, der auch aus Südkorea stammt, zu diesem Zeitpunkt wurde bereits der Millionste Hyundai fertig gestellt.

Da man bis zur Verschmelzung mit Kia Autos über Lizenzen anderer Hersteller produzierte war das Unternehmen nicht fähig eigene Produkte zu entwickeln. Doch mit den 1990er Jahren sollte sich das ändern indem man seine eigenen Fahrzeuge kreiert. Nachdem man sich bei Hyundai dazu entschied weiter in diese Richtung der Selbstständigkeit zu gehen wurde 2003 in Rüsselsheim ein Forschungs- und Entwicklungszentrum gebaut, dass zusammen mit Kia genutzt wird.

Dadurch veränderte sich die Struktur des Unternehmens stark, denn nun waren Autos sämtlicher Klassen weltweit erhältlich und Hyundai ein internationaler Konkurrent in der Automobilbranche, der gleichzeitig in seinem Ursprungsland Südkorea der größte Nutzfahrzeughersteller ist.  Jedoch war die Marke, vor allem im europäischen Raum teilweise noch unbekannt. Durch den Offiziellen Sponsorenvertrag bei der Fußball WM 2006 in Deutschland konnte die Marke ihren Bekanntheitsgrad mehr als verdoppeln.

Vor allem kleinere Hyundai Modelle erfreuen sich in Europa an wachsender Beliebtheit, doch die Modellpalette erstreckt sich über alle Klassen. Im Kleinstwagensegment wird aktuell nur der Hyundai i10 hergestellt, jedoch ist der Vorgänger Hyundai Atos immer noch auf den Straßen zu sehen. Der eigentliche Nachfolger des Atos sollte der Hyundai Getz werden, der dann aber bereits als Kleinwagen angesehen wird. Der Getz ist das meistverkaufte Auto der Marke und somit auch in Deutschland häufig anzutreffen. In der gleichen Klasse wurde dieser aber bereits durch den Hyundai i20 ersetzt.

In der Kompaktklasse fand bei Hyundai oft ein Wechsel der Modelle statt und eine durchgehende Einfuhr nach Deutschland war auch nicht immer gegeben, jedoch sind jetzt aktuell zwei Modelle auf dem deutschen Markt. Der Hyundai Accent, der seinem Namen seit 1994 treu geblieben ist aber ständig verbessert wurde und der Hyundai i30 das neue Modell das sogar noch etwas größer ausfällt.

In der Mittelklasse ist in Deutschland ein Hyundai nur noch unter dem Namen i40 erhältlich, der eigens für den europäischen Markt angepasst wurde. Auch dieses Auto ist, wie der i30, als Kombi und als Limousine erhältlich. Die obere Mittelklasse hat sich bis auf den Hyundai Genesis aus Europa zurückgezogen. Dafür bekommt man den modernsten Hyundai der Welt. Noch größer ist nur der Equus der jedoch nur in Südkorea und den USA angeboten wird. Der Genesis wird auch als Sportcoupé angeboten und ist somit etwas größer als das Sportcoupé Veloster aus der Kompaktklasse.

Den Aufsprung auf den Markt der SUVs hat Hyundai nicht verpasst und ist momentan mit 3 Modellen vertreten. Der Platzhirsch ist seit dem Jahrtausendwechsel in Europa erhältlich und wurde immer weiter entwickelt er heißt Santa Fe. Der Hyundai Tucson wurde inzwischen vom Hyundai ix35 und der größere Hyundai Terracan vom ix55 abgelöst. Dem Van wird auf dem europäischen Markt nicht so eine große Bedeutung zugeteilt wie in Amerika, deshalb bietet Hyundai nur einen Kompakt Van an, den ix20, der seinen Vorgänger Hyundai Matrix abgelöst hat.

Hyundai i30 BAUJAHR 2012