Jeep

Jeep Historie, Meilensteine der Geschichte, Wissenswertes & aktuelle Informationen

Die Herkunft des Namens Jeep ist ungeklärt, aber es ist nicht nur die Bezeichnung eines Geländewagenherstellers der Chrysler Group, sondern auch der Überbegriff für geländegängige Fahrzeuge im Allgemeinen. In den USA setzte sich für Geländewagen dieser Namen zwar nicht für zivile Fahrzeuge durch, die im Zweiten Weltkrieg eingesetzten Aufklärungsfahrzeuge mit Allradantrieb der Firma Willys-Overland wurden jedoch bereits als Jeep bezeichnet. Ein allgemein geländetaugliches Auto wird als Sports Utility Vehicel (kurz SUV) bezeichnet.

Für zivile Zwecke wurde der Jeep bereits nach dem Zweiten Weltkrieg verwendet und konnte sogar noch verbessert werden, da man militärische Mindestanforderungen außen vor lassen konnte. Die Marke wurde oft verkauft und wieder weiter verkauft. Aus diesem Grund hieß die Marke zeitweise Kaiser-Jeep da der amerikanische Automobilhersteller Kaiser-Frazer das Unternehmen 1963 erwarb. Danach wurde Jeep von AMC (American Motor Company) im Jahr 1970 aufgekauft und AMC wiederum 1987 von Chrysler, deshalb entstand der Name Jeep-Eagle Division. Nach dem Zusammenschluss von Chrysler mit Daimler-Benz hieß die Marke nur noch Jeep Division und ist bis heute Bestandteil der Chrysler Group auch wenn Daimler-Benz 2007 an Cerberus verkauft wurde.

Die heutigen Modelle von Jeep sind alle Geländewagen bzw. SUVs. Als kompakter SUV stellt der Jeep Compass, weil er das kleinste Modell mit der schwächsten Motorisierung ist, das Einsteigermodell von Jeep dar. Seit 2009 ist der Jeep Compass nicht mehr auf dem deutschen Markt, weil sich zu wenige Käufer fanden. Ein im Vergleich zu den anderen Jeep Modellen ebenfalls kleiner SUV ist der Jeep Patriot. Dieser SUV ist zwar ebenfalls mit Allrad ausgestattet und besitzt etwas mehr Bodenfreiheit aber er ist ein Crossover Modell und damit eindeutig auf Komfort und Straßenfahrten ausgelegt. Ein großmotoriger SUV der seit 1974 in der Modellpalette des Unternehmens ist nennt sich Jeep Cherokee und ist der kleine Bruder des Grand Cherokee. Beide Autos sind auf Luxus und Leistung getrimmte Kombis die sich nur für Fahrten im einfachen Gelände eignen. Der Jeep Wrangler ist der letzte vollkommen auf unwegsames Gelände abgestimmte Jeep. Sein klassisches abnehmbares Verdeck hinten macht ihn seit 1987 unverwechselbar. Von Beginn an war er ein Zweitüriger Geländewagen der in einer Kastenform erschien. Dem Konzept blieb sich Jeep treu jedoch entwickelten sie einen Viertürigen Wrangler der über einen halben Meter länger wurde sonst jedoch nur wenig verändert wurde.

Jeep-Gebrauchtwagen

Jeep Compass Baujahr 2013