Peugeot

Peugeot Historie Meilensteine Geschichte Wissenswertes aktuelle Informationen

Der Automobilhersteller Peugeot ist der älteste heute noch existierende weltweit. Das französische Unternehmen wurde 1810 gegründet und stellte seit dem nicht nur PKW her, sondern auch Fahrräder, Motorroller, Maschinen und Mahlwerke für Gewürzmühlen her. Doch erst 1891 erkannte man den boomenden Automobilmarkt und konzentrierte sich auf die Serienproduktion von Fahrzeugen. Das Logo von Peugeot, der Löwe auf Hinterbeinen mit geöffnetem Maul, entstand bereits im 19. Jahrhundert und leitet sich aus der Ähnlichkeit mit den Zähnen der damals hergestellten Sägeblätter ab. Der große Erfolg kam mit dem Jahr 1898 in dem man fünfhundert Autos und zwanzigtausend Fahrräder verkaufen konnte. Die noch junge PKW Produktion wurde schon nach kurzer Zeit durch den zweiten Weltkrieg aufgehalten und neue Projekte konnten nicht oder erst später umgesetzt werden. Danach gelang Peugeot ein Meilenstein in der PKW Geschichte, denn der neue Peugeot 201 wurde von 1929 bis 1936 über 140000 mal verkauft und bescherte dem Unternehmen einen guten Ruf. Kurz danach folgte der zweite Weltkrieg und die PKW Produktion stagnierte abermals und auch nach dem Krieg mussten Maschinen und Werke neu aufgebaut und strukturiert werden. Mit der Umstellung von der Serienproduktion auf die Massenproduktion wurden nun noch viel mehr Autos verkauft und auch exportiert beispielsweise in den französisch sprachigen Teil Afrikas. 1974 erwarb Peugeot durch die gute Finanzlage ermöglicht die Mehrheitsanteile an Citroen und schloss sich zusammen zur PSA-Gruppe. Neben der PKW Produktion für die breite Masse beteiligte man sich bei Peugeot auch intensiv am Motorsport und vor allem in der Rallyewelt wurden die Franzosen zum großen Konkurrenten für Audi, Lancia und Ford. Durch stetige Entwicklungen erreichte man zahlreiche WM-Titel, Rallye Dakar Siege und Erfolge beim 24 Stunden Rennen von Le Mans.

Die Modellpalette von Peugeot ist durch das Zahlensystem leicht zu durchschauen, so heißen die Kleinstwagen namens Peugeot 107 und die etwas größeren Kleinwagen Peugeot 208. Der Nachfolger für den kleinen Stadtflitzer 107 soll demnächst durch den Peugeot 108 ersetzt werden. Die Kompaktwagenklasse besteht aus den Modellen 308 und 308 SW. Die beiden Modelle unterscheiden sich nur in der Länge, wobei der Peugeot 308 SW ein Kombi ist und demnach länger als die Schrägheck Variante. Die obere Mittelklasse ist gleichermaßen aufgebaut, jedoch sind die Modelle hier die Limousine Peugeot 508 und der Kombi Peugeot 508 SW. Die zurzeit beliebten Crossover und SUV Modelle basieren auch bei Peugeot auf bereits existierenden Plattformen bei denen, wie bei den anderen Modellen auch, das gleiche Zahlensystem verwendet wird. So ist der kleinste Crossover der Peugeot 2008. Nicht nur optisch, sondern auch in Größe und Motorisierungen unterscheidet sich dabei der Peugeot 3008 von seinem kleinen Bruder. Ein richtiger SUV und kein Crossover ist der bedeutend höhere und längere Peugeot 4008, der wie der 3008 mit Allradantrieb erhältlich ist. Der kleinste Crossover 3008 ist auch als Elektro-Hybrid Fahrzeug erhältlich, ebenso wie das Modell 508 und der iOn der jedoch nur als Elektroauto erhältlich ist. Im Gegensatz zu dem kleinen Elektroauto bieten die Vans deutlich mehr Platz. Bei Peugeot heißen diese 807 und 5008 wobei der große Van 807 seinen Vorgänger 806 ablöste und der neue kompaktere Van 5008 genannt wurde.

Peugeot-Gebrauchtwagen

Peugeot 407 SW Baujahr 2004