Renault

Renault Historie Meilensteine Geschichte Wissenswertes aktuelle Informationen

Renault ist, auch durch den Zusammenschluss mit Nissan, zum größten Automobilhersteller Frankreichs geworden und hier in Deutschland die größte ausländische Automarke. Die drei Brüder Renault gründeten das Unternehmen offiziell am 25. Februar 1899, jedoch liegt die Geburtsstunde des Autoherstellers am Weihnachtsabend 1898 als einer der Brüder mit einem selbst gebauten hölzernen Auto durch Paris fuhr und er von begeisterten Leuten gefragt wurde auch ihnen solch ein Gefährt zu bauen. Nach dem frühen Tod seiner Brüder leitete der jüngste Bruder Louis das Unternehmen alleine und entwickelte als Techniker zahlreiche Verbesserungen und patentierte diese. So entstanden erstmalig Trommelbremsen, Sicherheitsgurte, Kardanwellen und ein Turbolader in einem Werk von Renault. Im ersten Weltkrieg verdiente sich Renault durch seine Tätigkeiten einen Offiziersrang in der Ehrenlegion, da sein Unternehmen große Teile der Munition, Militärfahrzeuge und neuartige Panzer herstellte. Im zweiten Weltkrieg, als deutsche Frankreich besetzten und Renault zwangen ihre Militärfahrzeuge zu reparieren und neue zu bauen starb auch der letzte Bruder kurz nach seiner Verhaftung, da er ja den Feind geholfen hatte. Nach der Verstaatlichung des Unternehmens wurde die PKW Produktion wieder aufgenommen und mehrere neue Modelle kamen auf den Markt.

Als größter französischer Autohersteller mit gut laufenden Geschäften expandierte Renault zunächst in Europa und kurz darauf weltweit und kaufte oder fusionierte mit mehreren Unternehmen, die nicht nur in der PKW Produktion sondern auch in LKW und Traktorproduktion teilhatten. In den 1970er Jahren machte sich die Expansion des Unternehmens deutlich bemerkbar denn die Zahl der hergestellten Fahrzeuge verdoppelte sich von einer Million auf zwei Millionen und weiterhin brach man alle bis dahin aufgestellten Produktions-, Export- und Inlandsverkaufsrekorde. Nur kurz darauf schrieb die Firma das erste Mal rote Zahlen und diese gleich in Milliardenhöhe geschuldet durch zurückgehende Verkaufszahlen und zu hohe Sozialleistungen für Mitarbeiter. Um die Krise abzuwenden führte man neue Produkte ein und hoffte mit einer komplett neuen Modellpallette die Krise abzuwenden. Mit der Herstellung der Fahrzeuge Renault Fuego, Renault 25 und dem Espace war ein wichtiger Schritt getan aber der Renault 19 verhalf endgültig wieder um Gewinne einzufahren und wird deshalb auch als „Retter von Renault“ bezeichnet. Auch im Rennsport beteiligte sich Renault mit großem Erfolg. Mit dem werkseigenen Renault Formel 1 Team gewann man schon zwei mal einen Weltmeister-Titel und die Konstrukteurs Meisterschaft und bis heute fahren einige Rennwagen der Königsklasse mit einem Renault Motor über die Rennstrecke. Die heutige Modellpalette von Renault ist wie bei vielen anderen Automobilherstellern breit gefächert.

Eine Besonderheit jedoch ist die Zukunftsarbeit von Renault indem sie viele Wagen mit Elektroantrieb ausrüsten darunter auch ein Nutzfahrzeug. Die Kleinwagen von Renault bestehen schon lange und wurden unter gleichem Namen technisch und optisch weiterentwickelt. Die beiden Modelle heißen Twingo und Clio, wobei der Clio in verschiedenen Varianten beispielsweise als Kombi namens Grandtour oder als Clio RS in einer sportlicheren Variante erhältlich ist. Auf der Form des Clios basiert auch der neue Capture dessen Karosserie jedoch höher ist und er zu den SUVs zählt. Auchs eit Jahren fester Bestandteil des Sortiments ist der Renault Mégane, der in der Kompaktklasse angesiedelt ist und in den verschiedensten Varianten beispielsweise als Limousine, Kombilimousine, Coupé, Kombicoupé und Cabriolet erhältlich ist. Etwas größer geht es in der Mittelklasse zu mit dem Renault Laguna der auch als Limousine Coupé und Kombi erhältlich ist aber auch mit Motoren bis zu 3,5 Liter Hubraum und weit über 230 PS. Auch Renault ist auf den Zug der SUVs aufgesprungen und entwickelte nicht nur den kleinen Capture, sondern auch den großen Koleos, der auch mit einem Allradantrieb erhältlich ist. Für viel Platz für die Familie sorgen die Vans Scénic und Espace wobei der Espace eindeutig der größere Wagen ist und in seiner großen Ausführung Grand Espace bis zu 2 Tonnen schwer was jedoch mit großen Motoren bis 3,5 Liter Hubraum wieder ausgleicht.

Renault-Gebrauchtwagen

Renault Laguna Baujahr 2002