Toyota

Toyota Historie Meilensteine Geschichte Wissenswertes aktuelle Informationen

Die Toyota Motor Corporation ist einer der größten Konzerne weltweit und ist heutzutage nicht mehr nur Automobilhersteller, sondern ein breit aufgestelltes Unternehmen. Mit fast zehn Millionen verkauften Fahrzeugen im Jahr 2013 wurde der internationale Absatzrekord gebrochen und somit auch die Konkurrenzfähigkeit gegenüber dem Volkswagen Konzern und General Motors verbessert. Der japanische Autohersteller ist weiterhin die wertvollste Automarke am Börsenwert gemessen wobei in diesen Wert auch die Erfolg des Mutterunternehmens zählen, das heute Naturschutzanlagen, Fertighäuser und Boote herstellt und nebenbei auch noch Inhaber des zweitgrößten Mobilfunknetzes in Japan ist. Zum großen Erfolg gelangte das Unternehmen eher zufällig, denn zunächst bauten Sakichi Toyoda und sein Sohn Kiichirō Webstühle und entwickelten später eine vollautomatisierte Webmaschine. Mit dem Verkauf aus den Patentrechten kaufte man sich Maschinen um eine Automobilindustrie aufzubauen und bereits 1937 gründete man die Automobilsparte Toyota Motor Corporation. Nur kurz darauf fand der Pazifikkrieg statt und der junge Autohersteller musste Militärfahrzeuge produzieren. Doch nach dem Krieg ging die kommerzielle Autofertigung weiter. Lange Zeit konnte man aufgrund der starken westlichen Konkurrenz nicht international agieren und wurde auch aufgrund der kleinen Dreiräder mit Zweitaktmotor (die man in Japan zahlreich verkaufte) nicht ernst genommen.

Doch mit der Ölkrise 1973/74 und der damit folgenden Verluste der westlichen Automobilbranche und dem aufgeholten technischen Know-How konnte man sich endlich etablieren, da die Nachfrage nach sparsameren Autos gestiegen war und die japanischen Qualitätsstandards die einiger anderen Automarken übertraf. Zuletzt machte Toyota negative Schlagezeilen mit klemmenden Gaspedalen und Bremsproblemen und musste mehrere Millionen Fahrzeuge aus fast der gesamten Modellpalette zurückrufen, was dem Image des Herstellers einigen Schaden zufügte.

Zur Marke Toyota gehört auch die Marke Lexus, die Autos im oberen Preissegment vertreibt, alle andern Modelle werden unter dem Namen Toyota geführt. Dazu gehören auch die Kleinstwagen Aygo und iQ. Der iQ ist ein Zweisitzer und soll seinen europäischen Konkurrenten Smart ausstechen, während der Aygo ein kleines Stadtauto ist, wie es viele Autohersteller anbieten. Die nächstgrößeren Modelle sind der Kleinwagen Yaris und der Kompaktwagen Auris der seinen erfolgreichen Vorgänger Corolla seit 2007 ablöst. In der Mittelklasse ist der Avensis und der Prius vertreten. Der Prius ist der weltweit erste in Massenproduktion hergestellte Hybridwagen und auch von einigen anderen Toyotamodellen gibt es Hybridversionen. Zu den sportlichen kann man den Toyota GT86 zuordnen, denn mit seinem kleinen Leergewicht und seinem 200PS starken Motor hat er Ambitionen zu einem kleinen Sportwagen. Sportlich, wenn auch nur im Gelände ist der Land Cruiser. Da heutzutage jedoch mehr SUVs als Geländewagen gefragt sind stellte man den RAV4 her. Auch zu den SUVs gehört der kleine Urban Cruiser, dieser ist jedoch mit einem 1,3 Liter Motor ausgestattet und trotz seines Allradantriebes nicht wirklich Geländetauglich.

Toyota-Gebrauchtwagen

Toyota Corolla Baujahr 2005