VW Volkswagen

VW Volkswagen Historie Meilensteine Geschichte Wissenswertes aktuelle Informationen

Der deutsche Autohersteller Volkswagen hat seinen Sitz in Wolfsburg und ist neben Toyota und General Motors einer der größten Automobilhersteller weltweit und gehört auch zu den insgesamt größten Unternehmen. Dabei gehören zur Volkswagen AG verschiedene Automarken wie beispielsweise Seat, Audi und Skoda. Aber auch Edelmarken wie Bentley, Bugatti, Ducati und Porsche gehören zum Konzern ebenso wie die LKW Marken Scania und MAN. Gegründet wurde das Unternehmen von einer nationalsozialistischen Organisation am 28. Mai 1937, die einen Volkswagen herstellen wollte, ein Auto das sich jeder fast leisten konnte (unter 1000 Reichsmark) das dauerhaft 100km/h fahren konnte und mit 4 Sitzen Platz für eine ganze Familie bietet. Doch durch den bevorstehenden zweiten Weltkrieg wurde das VW Werk auf die Herstellung von Massenvernichtungswaffen umgestellt. Nach dem zweiten Weltkrieg fiel das Unternehmen in die Hände der britischen Besatzungszone und die Herstellung des Käfers begann, der jedoch damals noch nicht sonderlich beliebt war. Das von Adolf Hitler geplante größte Autowerk der Welt hatte bereits eine Größe angenommen die Gibraltar entspricht und dessen überdachte Hallenflächen größer sind als Monaco. 1955 bereits 10 Jahre nach dem ersten VW Käfer rollte das Millionste Fahrzeug von Volkswagen vom Band. Kurz darauf beschloss man VW wieder zu privatisieren. Anfang der 70er Jahre geriet das Unternehmen als Folge von sinkender Nachfrage nach dem VW Käfer in finanzielle Schwierigkeiten. Deshalb entwickelte man mit der Tochterfirma Audi neue Modelle wie den Passat, den Polo und den Golf der das Umsatzstärkste VW Modell aller Zeiten werden sollte.

Nicht alle Fahrzeuge in dem Konzern werden unter dem Namen VW vertrieben. Die Modellpalette von Volkswagen ist nicht wie in den 1940er Jahren auf ein Modell beschränkt, sondern soll für alle Autofahrer ein passendes Produkt anbieten. Für Stadtverkehr bietet sich der Kleinstwagen UP an. Der Kleinstwagen ist der Nachfolger des Fox und des Lupo. Als langjähriger Bestandteil des Unternehmens gilt der Kleinwagen VW Polo der seit 1975 seinen Namen beibehält jedoch immer wieder überarbeitet wurde. Der unangefochtene Verkaufsschlager des VW Konzerns ist der Kompaktwagen Golf, dessen Verkaufszahlen nur vom Toyota Corolla übertroffen wurden, ebenfalls in der Kompaktklasse reiht sich das Modell Jetta ein das jedoch nur eine Stufenheckvariante des Golf ist. Die Kombivariante des Golfs heißt Golf Variant. Mit dem Modell Beetle erinnert VW an seinen ersten Wagen den VW Käfer jedoch ist der Beetle nach den heutigen Standards ausgerüstet. In der Mittelklasse ist der VW Passat auch seit 1975 und unter ständiger Weiterentwicklung anzutreffen. Die Oberklasse sollte bei VW mit dem Pheaton boomen, jedoch war das Modell in den USA kaum erfolgreich währenddessen es in China besser lief. Aufgrund der hohen Beliebtheit und des guten Image des Golfs führte man den Golf Plus ein, der etwas höher ist und als Kompaktvan gilt. Für noch mehr Platz ist im Hochdachkombi VW Touran und im Kastenwagen VW Caddy gesorgt. In der Van Sparte ist VW mit dem Sharan aufgestellt der von den Konzerneigenen Marken kopiert wurde (Seat Alhambra). In der SUV Klasse findet sich der kleine Tiguan, der keine Offroad-Hilfen besitzt und nur durch sein Aussehen in die Klasse geschoben wird. Wahre Geländegängigkeit bietet der Touareg der zwar durch seine Luxusausstattung hervorsticht, aber auch durch seine leistungsstarken Motoren, seine Bodenfreiheit und seine technischen Fahrhilfen im unwegsamen Gelände überzeugt.

Volkswagen-Gebrauchtwagen

Volkswagen Golf 6 Baujahr 2011